Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jemenitische Folklore und moderne Elektro-Klänge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach seinem viel beachteten Auftritt am Festival Les Georges 2017 kehrt das israelische Schwestern-Trio A-Wa kommende Woche nach Freiburg zurück und gibt ein Konzert im Nouveau Monde. Tair, Liron und Tagel Haim haben jemenitische Wurzeln und vermischen in ihrer Musik jüdisch-jemenitische Folklore mit modernen, urbanen Elektro- und Hip-Hop-Beats. In ihren in einem arabischen Dialekt gesungenen Liedern geht es ebenso um Liebesgeschichten wie um politische Themen. Eben erst hat das Trio sein neues Album «Bayti Fi Rasi» veröffentlicht, das es jetzt in Freiburg ganz frisch zu entdecken gibt. Für die passende Einstimmung in den Abend sorgt der Freiburger Frauenchor Eïla, der traditionelle und folkloristische Gesänge aus allen Ecken der Welt in seinem Repertoire hat.

cs/Bild Tamir Moosh, zvg

Nouveau Monde, Alter Bahnhof, Freiburg. Mi., 12. Juni, 20 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema