Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jetzt auch in Heitenried

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Genossenschaft für Fleischvermarktung

Es handelte sich vor drei Jahren um die zweite solche Genossenschaft in der Schweiz. Die Metzgerei in Rechthalten war während mehr als einem halben Jahr geschlossen, als sich sieben Landwirte zur Genossenschaft für regionale Fleischvermarktung vereinigten und den Laden mit Schlachtlokal in Pacht übernahmen. Ihr Ziel war es, die Einkaufsmöglichkeit für Fleisch im Dorf zu gewährleisten und zumindest einen Teil ihrer Schlachttiere regional zu vermarkten. Durch das Wegfallen eines Zwischenhandels erhofften sie sich zudem einen etwas besseren Preis für ihre gelieferten Tiere.

Die vergangenen drei Jahre waren von grossen Preissprüngen auf dem Fleischmarkt geprägt, und die bekam auch die Metzgerei in Rechthalten zu spüren. So war es nicht möglich, einen höheren Produzentenpreis zu realisieren. «Wir würden den Schritt trotzdem wieder wagen», betont der Präsident der Genossenschaft, Christof Huber. Der Laden läuft gut und beweist damit, dass er einem Bedürfnis entspricht. Metzger Daniel Mülhauser schlachtet jede Woche 4-5 Schweine und ein Rind. Kundschaft hat die Metzgerei ausschliesslich vom Dorf und der engeren Umgebung. Ihre Argumente sind freundliche Bedienung, kompetente Beratung, erstklassige Fleisch- und Wurstwaren von Tieren aus der Region, saisonale Spezialitäten und kalte Platten zu günstigen Preisen.
Vor zirka einem Jahr bekamen die «Rechthaltener» eine Anfrage von der Metzgerei Heitenried, die über kein eigenes Schlachtlokal verfügt, ob sie ihnen Fleisch liefern würden. Es entwickelte sich so eine Zusammenarbeit, die am 17. März zur Übernahme dieses zweiten Ladens führt.
Mit einem Flugblatt wurden die Bewohner von Heitenried und umliegenden Gemeinden auf die kommende Eröffnung aufmerksam gemacht. Als Geschäftsführerin konnte Thekla Suter-Ackermann verpflichtet werden. Als Eröffnungsgeschenk in Heitenried und zum Jubiläum in Rechthalten bieten die beiden Metzgereien ihren Kunden am 17. und 18. März 10 Prozent Einkaufsrabatt und am Samstag, 18. März, zusätzlich von 10 bis 15 Uhr einen Aperitif.

Mehr zum Thema