Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jetzt sagt ihr, was los ist!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Von CHRISTOPH NUSSBAUMER

Über 1000 neue Leserinnen und Leser auf einen Schlag! Was kann sich eine Zeitungsredaktion Schöneres vorstellen. Das Projekt «Zeitung in der Schule» macht diesen Traum wahr. In den nächsten 12 Wochen nehmen die Deutschfreiburger Schulkinder die «Freiburger Nachrichten» ganz genau unter die Lupe. Tag für Tag verwenden sie die «FN» als Unterrichts- und Arbeitsmittel – unter Anleitung der bestens vorbereiteten Lehrerinnen und Lehrer. Die Schülerinnen und Schüler werden in den Freiburger Nachrichten Neues und Interessantes entdecken, lustige und traurige Geschichten lesen, die Welt so sehen, wie sie ist. In einer Zeit, in der bei vielen jungen Menschen das Interesse am Zeitunglesen abnimmt, ist dies für die «FN» eine schöne Herausforderung. Damit aber nicht genug. Denn nebst den 1000 neuen Leserinnen und Lesern werden wir auf einen Schlag ebenso viele zusätzliche freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben. Bis im Dezember werden uns die Kinder nämlich in regelmässigen Abständen auch erklären, wie sie die Dinge sehen. Sie werden uns näher bringen, was sie interessiert – aus ihrem eigenen Blickwinkel, mit ihren eigenen Worten. Sie werden uns zum Lachen bringen, zum Nachdenken und zum Staunen – auch dies eine schöne Perspektive für alle Leserinnen und Leser der «Freiburger Nachrichten». In diesem Sinne können wir an dieser Stelle nur sagen: herzlich willkommen und toi, toi, toi. Jetzt sagt ihr uns, was los ist!

Mehr zum Thema