Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jodeln liegt in der Familie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

DüdingenSein Bruder Leo war bereits Mitglied des Klubs und sein Onkel Präsident, als Meinrad Buchs vor 20 Jahren zum Jodlerklub Senslergruess Düdingen stiess. Auch Bruder Marius Buchs betreibt dasselbe Hobby, jedoch im Jodlerklub Maggenberg Tafers. «In meiner Familie haben alle Freude am Singen», sagt Meinrad Buchs, der als Eisenleger in der Element AG in Tafers arbeitet und in Guggisberg wohnt. Die Proben am Montagabend sind ihm zu wichtig, als dass er sie wegen eines unwichtigen Grundes einfach auslassen würde. Seit Oktober hat der Klub mit dem Solo-thurner Albert Biedermann einen neuen Dirigenten. Die Vorbereitungszeit auf den Jodlerabend war kurz, doch Meinrad Buchs fühlt sich dennoch gut vorbereitet.

Berner und Greyerzer Gäste

19 Aktive, darunter drei Frauen, singen im Jodlerklub Senslergruess. Neue Sänger in allen Stimmlagen wären im Klub jederzeit willkommen, sagt Meinrad Buchs. Am Samstag laden die Jodlerinnen und Jodler in Düdingen zum Jodlerabend. Der Jodlerklub Flüehblüemli Sangernboden wird einen Gastauftritt haben. Auch die «Chälly-Buebe» aus dem Jauntal sind mit dabei und werden nach dem offiziellen Programm zum Tanz aufspielen.ak

Hotel Bahnhof, Düdingen. Sa., 28. Januar, 20 Uhr.

Meinrad Buchs.Bild zvg

Mehr zum Thema