Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jodlerabend: «Fröhlich z Muet» im Jodlerklub Echo vo Maggebärg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«De einta verweites, we d Bisa giit, u de ander drückt sie z Bode.» So haben sich die zwei Ducrets – Moritz und Niklaus – am Jodlerabend vom 17. Februar beschrieben. Zu diesem Anlass durften ihre Vereinskollegen ihnen zu 60  Jahren Treue zum Jodelgesang gratulieren. Es ist eine Freude zu sehen, mit welcher Hingabe sich die beiden noch nach 60  Jahren dem Jodeln und der Kameradschaft widmen.

Am Konzert durften sich die Jodler am zahlreichen Erscheinen von Familien, Freunden sowie Gästen von diversen Pflege- und Altersheimen erfreuen. Die Besucher genossen den Jodelgesang des Gastklubs aus Saas-Almagell, frische Töne der Alphornbläserinnen, wunderbare Klänge des Familienduos Wäl­thi in musikalischer Begleitung von Beat Schenk – und selbstverständlich den Jodlerklub Echo vo Maggebärg. Für Abwechslung sorgte die Hausmusik Maggebärg und das Örgeliquartett Längenberg. Die Jodler dankten allen Helfern für ihren Einsatz an diesem Tag.

An der Delegiertenversammlung in Giffers hatte das Echo vo Maggebärg die Ehre, ihrem Kameraden Franz Kolly zu seinem 25-Jahr-Jubiläum das Lied «Fröhlichs Läbe» von Paul Müller-Egger vorzutragen.

Höhepunkt in diesem Jahr wird das Westschweizer Jodlerfest in Yverdon sein. Die Taferser Jodler freuen sich schon, ihren Jodlerfreunden auch in diesem Jahr viel Freude am Jodelgesang zu bereiten.

Mehr zum Thema