Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jodlerklub «Alphüttli» Plaffeien will eine neue Tracht anschaffen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

plaffeien Am 28. September 2008 wird die neue Tracht, anlässlich des vom Jodlerklub «Alphüttli» organisierten 18. Kantonalen Jodlertreffens sowie der Stubeta am Radio Freiburg in Plaffeien feierlich eingeweiht.

Ein weiterer Beweis seiner Innovationskraft wird der Jodlerklub am 7. Juni mit dem Gross-Event Jodel-Openair in der Schwingerarena in Schwarzsee liefern. Organisatoren sind die beiden Jodlerklubs «Alphüttli» Plaffeien und «Flüehblüemli» Sangernboden. Die Vorbereitungen des Organisationskomitees laufen auf Hochtouren.

Nur gerade drei Wochen später wird der JK Alphüttli am Eidgenössischen Jodlerfest in Luzern auftreten und den Westschweizer Jodlerverband am sonntäglichen Umzug repräsentieren.

«Welcher Jodler hält nicht gerne ?ds Chöpfli uf? nach einem erfolgreichen Auftritt», stellte der Dirigent in seinem Bericht fest. Als Ziel für die kommende Wintersaison hat sich der JK «Alphüttli» Plaffeien die Produktion eines CD-Tonträgers gesetzt.

Der seit einem Jahr amtierende Klub-Präsident Roland Thürler konnte drei verdiente Mitglieder würdigen und ehren. Insgesamt 120 Jahre Aktivmitgliedschaft im Jodlerklub «Alphüttli» Plaffeien können Peter Raemy (60 Jahre), der als 16-Jähriger zum Klub stiess, Leo Bapst (40 Jahre) sowie Hanspeter Overney (20 Jahre) verzeichnen. Drei Neuaufnahmen von Kandidaten stand nur eine Demission gegenüber, womit der Klub gegenwärtig auf 29 Aktivmitglieder mit einer gut durchmischten Altersstruktur zählen kann. abt

Mehr zum Thema