Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Joël Gapany wird neuer Direktor der Hochschule für Soziale Arbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Generaldirektion Fachhochschule Westschweiz-Freiburg hat Joël Gapany zum neuen Direktor der Hochschule für Soziale Arbeit ernannt.

 Joël Gapany wird am 1. Mai 2016 seine neue Stelle als Direktor der Hochschule für Soziale Gesundheit antreten. Diese befindet sich derzeit noch in Givisiez, wird aber nach Erstellung eines Neubaus 2018 im Perolles-Quartier beheimatet sein. Die Schule zählt heute 81 Mitarbeitende sowie 477 Studierende in den Bereichen Sozialpädagogik, Sozialarbeit sowie soziokulturelle Animation.

Joël Gapany ist derzeit Fakultätsverwalter der Universität Freiburg. Als solcher verfüge er über langjährige Erfahrung in einer leitenden Position, die ihn bestens für die Leitung der Fachhochschule qualifiziere, heisst es in einer Mitteilung der Fachhochschule Westschweiz-Freiburg.

Gapany sei seit mehreren Jahren für die operative Leitung der Philosophischen Fakultät der Uni mitverantwortlich. Zu den zwanzig Studienbereichen, die er betreut, gehören auch Sozialarbeit und Sozialpolitik. Der 52-Jährige lebt in Freiburg. Er habe die Aufgabe, die Schule noch stärker zu positionieren und bekannt zu machen, heisst es in der Mitteilung.

Derzeit wird die Fachhochschule interimistisch von Jean-Paul Menétrey geleitet. uh

Meistgelesen

Mehr zum Thema