Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Johner holt wieder einen Sieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Mit fünf Booten startete der Freiburger Ruderverein am letzten Wochenende anlässlich der nationalen Regatta in Sarnen. Mit 1386 gemeldeten Booten verbuchte die Regatta ein ausgezeichnetes Meldeergebnis. Für alle Freiburger Boote ging es vor allen Dingen darum, die bisher gesammelten Erfahrungen zu nutzen, um intern die Qualifikation für die nationale Meisterschaft von Anfang Juli sicherzustellen.

Aurèle Schaller startete in Renngemeinschaft im Zweier ohne Steuermann mit seinem Partner Quentin Mottier aus Genf. Am Samstag konnte das Duo einen hervorragenden zweiten Platz errudern, am Sonntag reichte es nur zu Platz fünf, da ein zusätzliches Rennen im Vierer ohne am Samstagabend zu viel Energie gekostet hatte. Dieser Start am Samstagabend war ein Versuch, der leider nicht das erwartete Resultat abwarf.

David Johner ging wieder im Leichtgewichtseiner an den Start. Nach den zwei zweiten Plätzen anlässlich der Regatta in Cham konnte er am Samstag wieder einen Sieg errudern. Im U23-Einer sprang noch ein zweiter Platz heraus.

Bei den U17-Junioren fuhr Fabien Donzelli zusammen mit Justin Schaller über die 1500-m-Distanz auf einen ansprechenden zweiten Platz. Fabien Donzelli belegte zudem noch einen dritten und einen fünften Platz im Einer U17. jl

Mehr zum Thema