Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Josef Schwaller-Lehmann, Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Josef – Josi – Schwaller ist im Januar 1957 in Jetschwil geboren. Zusammen mit seinen Brüdern, Edgar, Franz und Jumbo, verbrachte er gut umsorgt von seinen Eltern eine glückliche Kindheit. Nach der Schulzeit erlernte er mit Begeisterung und Freude bei der Firma Erwin Zosso in Schmitten den Metzgerberuf. In den folgenden Jahren erkannte und nutzte Josi seine grosse Begabung, mit Menschen umzugehen. Er lernte den persönlichen Kontakt mit Kunden und arbeitete in verschiedenen Metzgerei-Läden. Vor knapp zehn Jahren übernahm er eine Teamleiterfunktion bei der Grossmetzgerei Micarna in Cour­tepin. Dank lieben und hilfsbereiten Arbeitskolleginnen und -kollegen arbeitete er sich rasch in die neuen Aufgaben ein und fühlte sich an seinem Arbeitsplatz sehr wohl.

Beruf und Freizeit verband Josef Schwaller-Lehmann optimal bei unzähligen Anlässen, bei denen er für Speis und Trank verantwortlich war. In geselliger Runde mit Freunden erzählte er oft von spannenden Ereignissen, die er erlebt hatte. Er pflegte viele Hobbys wie Skifahren, Squash, Biken und Laufen. Er war Mitglied der Trachtengruppe und des Vereins historische Uniformen.

Beim Trachtentanz lernte er Paula Lehmann kennen, seine grosse Liebe und spätere Ehefrau. Nach und nach füllten sich die Zimmer in ihrem Haus am Rächholderberg in Düdingen. Mit Patrick, Nicole und Fabrice zog Leben ins Haus ein. Josef Schwaller-Lehmann liebte das Leben, schätzte und genoss die Zeit mit seiner tollen Familie und mit Freunden.

Aber auch den schweren Zeiten hat er sich gestellt. Früh starb seine liebe Mutter durch einen Verkehrsunfall. 2003 musste zuerst sein jüngerer Bruder Franz und wenige Monate später sein Vater Pius gehen. Seit letztem Jahr hat er seine schwere Krankheit in bewundernswerter Art ertragen.

Wer in den letzten Stunden seines Lebens von Josi persönlich Abschied nehmen konnte, spürte, wie zufrieden und im Reinen er mit sich und dem Leben war. Josef Schwaller-Lehmann war bis zum letzten Atemzug mitten im Leben und durfte am Samstag, 29. April 2017, zu Hause, umgeben und begleitet von seiner Familie, friedlich einschlafen.

Eing.

Mehr zum Thema