Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jugendliche forschten in Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stiftung «Schweizer Jugend forscht» hat kürzlich in Freiburg eine Studienwoche zum Thema «Faszination Informatik» durchgeführt. Während einer Woche befassten sich 29 Jugendliche aus fast der ganzen Schweiz für einmal nicht mit ihrem regulären Schulstoff, sie widmeten sich ausschliesslich der Informatik. Sie kreierten laut einer Mitteilung 3D-Computerspiele, programmierten Anwendungen für Mobiltelefone oder erstellten eigene Websites. Mit fachkundiger Unterstützung von Experten lernten sie, knifflige Probleme zu erkennen und wissenschaftlich anzugehen.

 An der Schlussveranstaltung in Freiburg kamen alle Jugendlichen zusammen und präsentierten ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit. 100 Personen wohnten dem Anlass in der Universität Perolles bei. Die Verantwortlichen bezeichnen den Anlass in der Mitteilung als Erfolg. Es sei beeindruckend, wie viel Wissen sich die Jugendlichen in nur einer Woche hätten aneignen können.

Die Studienwoche von «Schweizer Jugend forscht» wurde von verschiedenen Universitäten und Hochschulen unterstützt. Teilnehmen durften Gymnasiastinnen und Berufsschüler. Sie erhielten in 13 Forschungsprojekten einen Einblick in wissenschaftliche Forschungstätigkeiten. fca

Mehr zum Thema