Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jugendorchester ist zurück aus der Zwangspause

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Jugendorchester Freiburg hat nach der Corona-bedingten Zwangspause seinen Betrieb wieder aufgenommen und gibt am Sonntag ein ausserplanmässiges Konzert: Noch vor dem Beginn der Saison 2020/2021 spielen die jungen Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Théophanis Kapsopoulos das Programm, das sie im Mai wegen der Pandemie absagen mussten. Das Konzert sei ausschliesslich Antonio Vivaldi gewidmet, schreiben die Verantwortlichen in einer Mitteilung. Unter anderem gelangen drei Flötenkonzerte Vivaldis zur Aufführung. Dabei empfängt das Orchester den französischen Flötisten Jacques Libouban, erster Soloflötist des Orchestre National de Bordeaux, als Gastsolisten. Das Konzert findet neu in der Kirche des Franziskanerklosters Freiburg statt, wo am Nachmittag auch die Hauptprobe öffentlich zugänglich ist.

Die reguläre Saison startet am 25. Oktober in der Aula der Universität Miséricorde. 2020/2021 ist die fünfzigste Spielzeit des Jugendorchesters Freiburg, das Théophanis Kapsopoulos 1971 gegründet hat.

cs

Franziskanerkirche, Freiburg. So., 27. September, 17.15 Uhr. Öffentliche Hauptprobe 14 Uhr. Details: www.ojf.ch

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema