Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jugendtreffs in Deutschfreiburg öffnen eine Woche lang ihre Türen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Raum, um ausserhalb der Schule oder des Elternhauses Freundinnen und Freunde zu treffen: Das bieten die zehn Jugendräume im Sense- und deutschsprachigen Seebezirk, die von Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern professionell betreut werden. «Das Angebot ist sehr niederschwellig», sagt Kevin Zeh, Jugendarbeiter in Wünnewil-Flamatt. Jeder könne vorbeikommen; und hätten die 12- bis 16-Jährigen Probleme, dann hätten die Jugendarbeiter stets ein offenes Ohr.

Es gebe Treffs mit sehr viel Programm, etwa Tanz- oder Boxkurse, sagt Zeh. Andere Räume sind einfach offen, und die Jugendlichen können ihre Zeit dort selbst gestalten. «Ein Fixpunkt ist der Freitagabend, an dem es jeweils eine Party gibt», sagt Kevin Zeh. Wie viele Jugendliche jeweils feiern, sei unterschiedlich: «Manchmal sind es zehn, manchmal 50.» Tendenziell kämen im Winter mehr Jugendliche, wenn es zu kalt sei, um draussen zu sitzen, sowie zu Beginn des Schuljahres, wenn sich die Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter in den Schulen vorstellen.

Austausch fördern

Dieses Wochenende und kommende Woche können alle Interessierten die Jugendräume in Deutschfreiburg entdecken (siehe Kasten). Die Veranstaltungen finden statt im Rahmen des 15-Jahr-Jubiläums des Vereins für Kinder- und Jugendförderung in Deutschfreiburg. Er hat zum Ziel, die Jugendarbeit in Deutschfreiburg zu fördern und den Austausch zwischen den Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern in den Deutschfreiburger Gemeinden zu ermöglichen. Kevin Zeh sagt: «Was genau wir machen, möchten wir an den Tagen der offenen Türen auch den Eltern, Behörden und anderen Interessierten zeigen.

Programm

Pizza backen, Musik und Töggeliturnier

Die Woche der offenen Türen der Jugendarbeit hat gestern in Tafers begonnen. Morgen Samstag können bei der Jugendarbeit Gurmels verschiedene Spiele ausprobiert werden. In Murten wird am Sonntag Pizza gebacken und Pictionary gespielt. Am Mittwoch gibt es ein Tischtennisturnier bei der Jugendarbeit Düdingen und ein Siebdruck-Atelier im Jugendraum Flamatt. Im Jugendraum Wünnewil findet am Donnerstag ein Töggeliturnier statt. Am Freitag, 20. September, gibt es Livemusik bei der Jugendarbeit Kerzers und eine Party zum Thema Schwarz-Weiss in Bösingen. Ein Grillabend mit Outdoor-Spielen findet am 21. September in Schmitten statt, und auch die Jugendarbeit Sense-Oberland grilliert, und zwar am 22. September in Plaffeien.

 

Mehr Infos: www.vkj.ch

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema