Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Junge profitieren vom Aufschwung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rückgang der Arbeitslosigkeit – Lage auf dem Lehrstellenmarkt bleibt jedoch angespannt

BERN. Im September sank die Arbeitslosenquote von 2,6 auf 2,5 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft am Montag mitteilte. Insgesamt waren 99 681 Personen als arbeitslos eingeschrieben. Das sind 1076 weniger als im August. Überraschend viele junge Menschen haben im September eine Stelle gefunden. Die Zahl der arbeitslosen 15- bis 24-Jährigen verringerte sich um 1,9 Prozent auf 18 329. Positiv ausgewirkt hat sich die Konjunktur auch im Lehrstellenmarkt. So wurden im September in den Kantonen mehr Lehrstellen vergeben als vor Jahresfrist. Die Lage auf dem Lehrstellenmarkt bleibt jedoch vorläufig noch angespannt.Die günstige Konjunkturlage wirkt sich zudem nicht überall gleich aus. So ist im zweiten Quartal die Zahl der Erwerbslosen in der Deutschschweiz deutlich stärker gesunken als in der Romandie und im Tessin, wie das Bundesamt für Statistik mitteilte. sda

Bericht auf Seite 21

Mehr zum Thema