Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Junger Schweizer brach 41 Mal ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BulleEin 21-jähriger Schweizer ist geständig, im Greyerzbezirk 41 Einbruchdiebstähle durchgeführt zu haben. Er hat unter anderem den Diebstahl aus dem Opferstock der Kapuziner-Kirche in Bulle zugegeben, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilt. Der Mann, der in der Region lebt, wurde von der Polizei am 24. November festgenommen. Er ist vor allem in Keller eingestiegen; dazu hat er Holzlatten entfernt oder Schlösser weggeschraubt. Er hat vor allem alkoholische Getränke und Nahrungsmittel entwendet. Insgesamt beträgt die Deliktsumme mehrere tausend Franken, schreibt die Kantonspolizei. Zudem habe der Mann zugegeben, illegale Drogen gekauft und konsumiert zu haben. njb

Vorschau

Freiwilligenbörse mit 25 Organisationen

Murten Rund 25 Organisationen und Vereine präsentieren Interessierten Einsatzmöglichkeiten für Freiwilligenarbeit (vgl. Seite 5). Zudem hält Andreas Bircher, Vizepräsident des Forums Freiwilligenarbeit, einen Vortrag über Freiwilligenarbeit und Sozialausweis. hw

Freiwilligenbörse, Aula Schulhaus Längmatt, Fr., 5. Dez., 15.30 Uhr. Vortrag: Konzertsaal Rathaus Murten, 14.30 Uhr.

Mehr zum Thema