Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Juso reichen Initiativbegehren ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Transparenz bei der Finanzierung der Politik», das fordern die Freiburger Jungsozialisten in ihrer ersten kantonalen Initiative (FN vom 11. März). Gestern haben die Juso das Initiativbegehren bei der Staatskanzlei eingereicht. Diese prüft nun den Initiativtext und die 100 für das Begehren erforderlichen Unterschriften. Ist alles in Ordnung, können die Juso auf Unterschriftensammlung gehen. Die Initiative fordert eine Änderung der Kantonsverfassung: Parteien, Gruppierungen und Organisationen, die sich an Wahl- oder Abstimmungskampagnen beteiligen, sollen ihre Rechnungen offenlegen müssen. So sollen Finanzierungsquellen und Gesamtbudgets öffentlich werden, genauso wie die Beiträge von juristischen Personen. mir

Mehr zum Thema