Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jutzet leitet neu die Ausbildung im Strafvollzug

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Erwin Jutzet wird neuer Präsident des Schulrats des Schweizerischen Ausbildungszentrums für das Strafvollzugspersonal (SAZ) in Freiburg. Der Freiburger Sicherheits- und Justizdirektor übernimmt das Amt am 1. Juli. Wie die Staatskanzlei in ihrer Medienmitteilung schreibt, tritt Jutzet die Nachfolge von Regierungsrat Alois Bissig, Sicherheits- und Justizdirektor aus Nidwalden, an.

Das 1977 gegründete SAZ ist eine Stiftung des Bundes und der Kantone. Personen, die im Bereich des Strafvollzugs arbeiten, können sich am SAZ aus- und weiterbilden. Seit 1997 erfolgen alle Ausbildungen in Freiburg an der Beauregardallee. Jedes Jahr treten rund 160 Personen die 15-wöchige Grundausbildung an. Diese ist auf zwei Jahre verteilt und schliesst mit der eidgenössischen Berufsprüfung ab.

Der Schulrat, dem Jutzet vorstehen wird, ist das oberste Organ des SAZ. Seine Aufgabe besteht insbesondere in der Festlegung der Leitlinien und Ziele der Grund- und Weiterbildung.jmw

Mehr zum Thema