Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

K.o.-Sieg für Adrian Baechler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

K.o.-Sieg für Adrian Baechler

Kick- und Thaiboxen – Prestigefight in Lugano

Nach einer längeren Pause ist Adrian Baechler, Schweizer Meister im Profi-Thaiboxen, am vergangenen Samstag wieder in den Ring gestiegen.

Fabio Fanti aus Bologna (It) hatte den Düdinger für einen Prestigefight in Lugano herausgefordert. Mit 78,9 kg waren beide Kontrahenten an diesem Tag aufs Gramm genau gleich schwer. Der Italiener schien gut vorbereitet zu sein und versuchte, in der ersten Runde bereits Druck aufzubauen. Baechler dagegen zeigte sich noch recht verhalten und eher defensiv. Nach einer guten Minute setzte Baechler einen Haken auf den Körper von Fanti an. Das schmerzverzerrte Gesicht zeigte dem Schweizer, dass die Faust ihr Ziel nicht verfehlt hatte.Mit einem linken Schienbeintritt auf dieselbe Stelle, gefolgt von einem weiteren Leberhaken setzte Baechler dieser Begegnung ein abruptes Ende. Ein schwerer Knockout für den italienischen Gast nach nur 1:43 Minuten Kampf: «Ich habe eine schwierige Zeit hinter mir, und mit diesem Kampf wollte ich zeigen, dass man wieder mit mir rechnen muss. Ich bin zurück und will den Europameister-Titel holen», meinte Baechler danach.

Belkacem auch erfolgreich

Teamkollege Momo Belkacem aus Freiburg ist es an diesem Abend ebenfalls hervorragend gelaufen. Er hat sich im Full Contact – dem Kickboxstil, bei welchem Beintritte nur oberhalb der Gürtellinie erlaubt sind – den Weltmeister-Titel gegen den Franzosen James Gregoire geholt. Die Kämpfe wurden übrigens auf dem Schweizer Fernsehen «TSI 2» übertragen. Eine Wiederholung wird voraussichtlich am Samstag, dem 16. Dezember, erfolgen. Eing.

Mehr zum Thema