Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

KAB hilft an Musikfest und Feldschiessen in Wünnewil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Präsident Anton Schärli konnte verkünden, dass zwei neue Mitglieder gewonnen werden konnten, Beat Spicher und Jerôme Poffet. In seinem Jahresbericht sinnierte Schärli über den Begriff des Glücks. Die KAB hoffe, durch die gemeinsamen Aktivitäten den Mitgliedern viele Glücksmomente zu bescheren. Er liess die zahlreichen und vielseitigen Aktivitäten des Vereinsjahres Revue passieren.

Nach dem Jahresbericht standen die Wahlen an. Sowohl der Präsident als auch der Sekretär und Kassier René Bürgy sowie die übrigen Mitglieder des Vorstandes Myriam Boschung, Beat Brülhart, Beat Poffet und Johann Vonlanthen wurden mit grossem Applaus wiedergewählt. Anstelle von Roger Pellet ist Sandra Clerc neu Revisorin.

Nicht vergessen wurden die Ehrungen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Heinrich Lehmann, Niklaus Mülhauser und Paul Nussbaumer verdankt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Erwin Sallin geehrt und zum Freimitglied ernannt. Zum Ehrenmitglied für 50 Jahre Mitgliedschaft ist Bruno Boschung ernannt worden. Alle erhielten kräftigen Applaus und ein Dankesgeschenk. Für noch längere treue Mitgliedschaft wurden Alfons Cotting für 60 Jahre und Eugen Andrey für 67 Jahre neben dem Applaus eine Flasche guten Weines übergeben.

Mit dem Kantonalen Musikfest Musicanto und dem Feldschiessen warten dieses Jahr zwei Grossanlässe in Wünnewil auf ihre Durchführung. Die KAB Wünnewil übernimmt dabei das Ressort «Ordnung und Sauberkeit» für das Musicanto und sucht nach Helfern. Auch am Feldschiessen werden diverse Mitglieder tätig sein.

Abschliessend stellte Gastreferent Beat Spicher die CSP Wünnewil-Flamatt unter ihrem neuen Namen «Mitte Links – CSP» vor. tr

Mehr zum Thema