Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kadettentage auch 2007 in Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kadettentage auch 2007 in Murten
Reibungsloser Ablauf der Eidgenössischen Kadettentage am Wochenende
Murten hat sich übers Wochenende als vorbildlicher Veranstalter für die Eidgenössischen Kadettentage erwiesen und auch sportlich und musikalisch überzeugt. Dies können sie auch im nächsten Jahr beweisen, wenn die Kadettentage nochmals in Murten stattfinden.
Von URS HAENNI
Bis vor kurzem war die Durchführung der Kadettentage ein seltenes Ereignis. Nebst den bernischen Korps und dem Zürcher Kadettenverband war Murten turnusgemäss alle sechs bis sieben Jahre als Organisator an der Reihe. Mit dem Verschwinden des Kadettenkorps Langnau und dem Dahinserbeln des Langenthaler Korps fielen zwei Organisatoren aus, so dass Murten nach dem Expo-Jahr 2002 bereits jetzt die Kadetten aus den anderen Korps wieder empfangen konnte. Nun haben sich die Kadettenkorps neu darauf geeinigt, die Kadettentage immer zwei Jahre hintereinander vom gleichen Korps organisieren zu lassen. So ist Murten 2007 wieder Austragungsort.
Eingespieltes Organisationskomitee
Murten kann diesen Anlass tatsächlich mit einer gewissen Routine durchführen. So agierte Heinz Kaufmann dieses Jahr bereits zum fünften Mal als OK-Präsident. Er wird dieses Amt auch nächstes Jahr bekleiden. Tatsächlich könne er das Konzept fast aus der Schublade ziehen, sagt Kaufmann. Allerdings gebe es immer wieder Änderungen bei den durchgeführten Disziplinen, dieses Jahr zum Beispiel Streetball, Badminton oder Tischtennis.
Das TK sei jeweils gefordert, rund 300 Helfer für den Anlass mit seinen 850 jugendlichen Teilnehmern zu organisieren. Murten kann dabei fast traditionell schon auf die einheimischen Vereine zählen.
Im Gegensatz zu anderen Anlässen dieser Grössenordnung ist das Sponsoring und Marketing für die Kadettentage etwas weniger bedeutend. Wohl helfen einige Sponsoren mit, das Budget von rund 40 000 Franken zu decken, doch unterstützen auch die Gemeinden der Murtner Schulkreise den Anlass.
Murtner Glanzlichter in den Stafetten
Wie OK-Präsident Kaufmann, blickt auch Korpsleiter Martin Zbinden auf einen reibungslos verlaufenen Anlass zurück. Für die rund 300 Murtner Kadetten war es insofern speziell, als sie zuhause übernachteten und assen, sagt Zbinden. Umso mehr hat es Zbinden gefreut, dass trotzdem immer alle Murtner Kadetten zur rechten Zeit am richtigen Ort waren.
Sportlicher Höhepunkt für den Korpsleiter waren die abschliessenden Stafetten, wo Murtner Läufer drei von vier Kategorien gewannen und für einmal die Erzrivalen aus Thun hinter sich liessen. Das Murtner Korps gewann abermals das Schwimmfähnchen, wo sie mehrere Rennen dominierten. Die Musikliebhaber erfreuten sich dagegen an den Darbietungen der verschiedenen Kadettenmusiken. Nebst der Marschmusik-Demonstration in der Murtner Altstadt wusste vor allem das Doppelkonzert der Murtner und Thuner Kadettenmusiken am Freitag zu begeistern.

Erfolgreiche Murtner
Korpsrangliste
Mehrkampf Leichtathletik: 1. Burgdorf, 4. Murten. – Stafetten: 1. Thun, 2. Murten. – Spiele: 1. Thun, 3. Murten. – Schwimmen: 1. Murten. – OL: 1. Burgdorf, 4. Murten. – Schiessen: 1. Huttwil, 4. Murten. – Kochen: 1. KKV ZH/SH.
Mannschaftswettkämpfe
Stafetten. Knaben: Jg. 93 und älter: 1. Murten 1, 6. Murten 2. Knaben 94 und jünger: 1. Murten 1, 3. Murten 2. – Mädchen: 93 und älter: 1. Murten 1, 4. Murten 3. Mädchen 94 und jünger: 1. Thun 1, 2. Murten 1, 3. Murten 2.
Stadtlauf. Knaben: 1. Burgdorf 1, 4. Murten 1. Mädchen: 1. Thun 1, 4. Murten 1.
Handball. Knaben: 90/91: 1. Murten. Knaben 92/93: 1. Thun, 3. Murten. – Minihandball mixed: 1. Langenthal, 2. Murten 1, 3. Murten 2.
Fussball: 92/93: 1. Thun 1, 4. Murten 1.
Volleyball. Knaben: 1. Murten. Mädchen: 1. Thun 1, 2. Murten. – Minivolleyball: 1. Murten 4.
Schwimmen. Mixed: 4x50m Freistil: 1. Murten 1, 3. Murten 2, 4. Murten 3. 4x50m Lagen: 1. Murten 1, 3. Murten 2, 4. Murten 3.
Einzelwettkämpfe
Leichtathletik Mehrkampf. Knaben: Jg. 90: 1. Damian Ingold (Burgdorf), 3. Michael Spring, 6. Mario Bendit, 7. Luca Leuenberger, 8. Christoph Loy (alle Murten). – Jg. 91: 1. Simon Dysli (Burgdorf), 5. Michel Linh, 7. Stefan Ledermann (beide Murten). – Jg. 92: 1. Jian Brechbühl, 2. Marco Jungo, 5. Fabio Lamia, 8. Dominic Müller (alle Murten). – Jg. 93: 1. Beat Geissmann (Burgdorf), 7. Mischa Poffet (Murten). – Jg. 94: 1. Nils Güntert, 4. Claudio Affolter (beide Murten). – Jg. 95: 1. Michel Pauchard (Thun), 4. Damian Urwyler (Murten). – Jg. 96: 1. Nico Lutz (Thun), 5. Sandro Lamia, 7. Mads Etter (beide Murten). – Mädchen: Jg. 90: 1. Anja Lanz (Huttwil), 4. Nicole Kopp, 5. Andrea Haussener, 6. Norina Stöckli, 7. Nadine Wasem, 8. Stefanie Hämmerli (alle Murten). – Jg. 91: 1. Glayce Schürch, 6. Nicole Friolet, 7. Anna Schuh, 8. Christin Waeber (alle Murten). – Jg. 92: 1. Josephine Gervasini, 2. Eva Henninger, 6. Linda Ryser, 7. Flavia Sommer (alle Murten). – Jg. 93: 1. Noémie Hess, 3. Erolinda Kodraliu, 8. Crystel Herren (alle Murten). – Jg. 94: 1. Jasmin Kilchhofer (Thun), 4. Angela Zürcher (Murten). – Jg. 95: 1. Linda Seiler (Thun), 9. Salome Wuersch (Murten). – Jg. 96: 1. Tanja Kübli (Thun), 8. Jacqueline Gerber (Murten).
Schwimmen. Knaben: 15-j.: 1. Michael Oberli (Huttwil), 2. Samuel Urwyler (Murten). – 14-j.: 1. Jian Brechbühl (Murten). – 13-j.: 1. Lucien Guggisberg, 3. Jonas Urwyler (beide Murten). – 11-j.: 1. Damian Urwyler, 2. Nando Spring, 3. Daniel Zeyer (alle Murten). – Mädchen: 16-j.: 1. Katharina Feuz (Huttwil), 2. Katja Staub (Murten). – 15-j.: 1. Stephanie Laubscher, 3. Lara Suter (beide Murten). – 14-j.: 1. Nadine Laubscher, 3. Jessica Jakob (beide Murten). – 13-j.: 1. Angela Mark, 2. Muriel Kolly, 3. Karen Bertschy (alle Murten). – 12-j.: 1. Sybille Vonlanthen (Murten). – 11-j.: 1. Valérie Känel (Thun), 3. Jessica Danthe (Murten).
OL. Knaben: 14-j.: 1. Beat Geissmann (Burgdorf), 3. Patrice Aerni (Murten). – Mädchen: 16-j.: 1. Dominique Bucher (Burgdorf), 2. Nicole Kopp, 3. Evelyne Sommer (beide Murten). – Offen: 1. Flavia Affolter, Landa Gasser und Lea Raemy (alle Murten).
Schiessen: Kat. III: 1. Kevin Tippenhauer (Langenthal), 3. Hans-Peter Reber (Murten). Kat. II: 1. Martin Bucher (Murten).
Trendsportarten
Badminton: 1. Murten 3, 2. Murten 2, 3. Murten 1. – Streetball: 1. Murten 3, 2. Murten 4, 3. Murten 2. – Tennis: 1. Michael Kramer, 2. Pascal Umiker, 3. Steve Blaser (alle Murten).

Mehr zum Thema