Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kallnach stimmt über Zukunft der Schule ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schutzmassnahmen sagt die Gemeinde Kallnach die Gemeindeversammlung vom 10.  August ab. Weil einige unaufschiebbare Geschäfte vorliegen, hat der Gemeinderat beschlossen, am 16. August eine Urnenabstimmung durchzuführen. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger befinden neben der Jahresrechnung 2019 auch über eine Neufassung des Organisationsreglements der Gemeinde.

Wichtigstes Geschäft ist jedoch die Zukunft der Schule Kallnach. Die Stimmbevölkerung muss über zwei Szenarien der Oberstufe Kallnach befinden. Im ersten Szenario werden alle Schülerinnen und Schüler des Gemeindegebiets in der Schulanlage Kallnach unterrichtet. In der zweiten Variante gehen die Schülerinnen und Schüler aus Kallnach nach Aarberg in die Schule und diejenigen aus Golaten nach Kerzers. Aktuell sind die Oberstufenschüler der Gemeinde Kallnach an drei Standorten verteilt: Kallnach, Aarberg und Kerzers.

nj

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema