Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kaltes Wetter und Milben machen Bienen und Imkern das Leben schwer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Die Zeiten für Imker sind nicht einfach: Die Varoa-Milbe rafft ganze Völker dahin. Eine Behandlung ist zwar möglich, wirkt aber nicht hundertprozentig. Der Parasit ist wohl einer der Hauptgründe, warum viele Imker im letzten Winter einen Teil oder gar alle Bienenvölker verloren haben. Wer verschont geblieben ist, wurde nun in den letzten Wochen mit nicht gerade bienenfreundlichem Wetter konfrontiert. Doch es gibt auch Positives zu berichten: Die Sensler Imker verzeichnen einen ausserordentlich hohen Anteil von Neuimkern. Marius Schneuwly und Simon Spengler vom Imkerverein Sense erzählen, was ihnen das «Bienele» bedeutet. im

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema