Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kantersieg für den FC Plasselb gegen Schmitten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einem Nachholspiel der 3. Liga schoss sich der FC Plasselbden Frust der letzten Spiele von der Seele und kamgegen Schmitten zu einem diskussionslosen 7:0-Heimerfolg. Damit sind die Oberländer in der Tabelle auf den neunten Platz vorgerückt und haben sich im Abstiegskampf etwas Luft verschafft. ms 

 

 Plasselb – Schmitten 7:0 (2:0)

Tore:21. Wider 1:0, 30. Spicher 2:0 (Penalty), 52. Wider 3:0, 58. Rappo 4:0, 60. S. Egger 5:0, 63. S. Egger 6:0, 72. R. Brügger 7:0.

 

 Die Gäste aus Schmitten waren von Anfang an darauf bedacht, sich fast bis in die eigene Platzhälfte zurückzuziehen und auf allfällige Konter zu lauern. Plasselb seinerseits versuchte Tempo ins Spiel zu bringen, was angesichts der Passivität Schmittens nicht einfach war. Man konnte jedoch den Druck kontinuierlich erhöhen, sodass die jungen Gäste bald einmal in Bedrängnis gerieten. Mit einem präzisen Schuss nach gut 20 Minuten verwertete Wider eine der bereits zahlreichen Chancen zur Plasselber Führung. Schmitten hielt weiterhin dagegen, kam aber kaum aus der eigenen Platzhälfte raus und musste noch vor der Pause durch einen Penalty das 2:0 hinnehmen. Kurz nach der Pause hatte der Gast seine beste Phase und bei Plasselb schlichen sich kurz ein paar Fehler ein. Als jedoch Wider mit seinem zweiten Tor das 3:0 erzielte, war beim Gegner die Luft raus und Plasselb konnte vier weitere Treffer zum 7:0-Schlussstand markieren.bas

Mehr zum Thema