Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kantersieg für den FC Plasselb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

3. LigaDank eines 5:1-Sieges gegen Belfaux blieb Plasselb zum fünften Mal in Folge ungeschlagen. Ein hoher Sieg gelang auch Kerzers II. fm

Plasselb – Belfaux 5:1 (2:1)

Tore: 19. M. Brügger 1:0, 24. A. Hirsch 1:1, 39. R. Brügger 2:1, 59. R. Brügger 3:1, 77. I. Ruffieux 4:1, 79. M. Hogjaj 5:1.

Zur Einweihung der neuen Anzeigetafel konnte Plasselb einen 5:1-Kantersieg über Belfaux feiern. Es waren dann auch die Gastgeber, welche das Skore eröffneten. M. Brügger köpfte nach einem Corner unwiderstehlich zum 1:0 ein. Nach Abstimmungsproblemen in der Defensive von Plasselb kam Belfaux mehrmals gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Nach einem Abpraller reagierten die Gäste am schnellsten und konnten zum 1:1 einschieben. Plasselb konnte jedoch noch vor der Halbzeit erneut in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit gestand Plasselb den Gästen keine weiteren Chancen mehr zu. Mit dem 3:1 durch R. Brügger, welches ebenfalls per Kopf nach einem Corner erzielt wurde, war der Widerstand der Gäste gebrochen. Die weiteren Tore gelangen Plasselb nach zwei schnell ausgeführten Kontern. seb

Kerzers II – Plaffeien II 6:3 (1:1)

Tore: 40. Siffert 1:0; 43. Anderfuhren 1:1; 57. Fürst 2:1; 61. Sturny 2:2; 64. Fasnacht 3:2; 71. Kastrati 4:2. 79. Fürst (Pen.) 5:2; 85. Sturny 5:3; 89. Berisha 6:3.

Kerzers übernahm von Anfang an die Initiative und kam in den ersten Minuten schon zu zwei guten Torchancen, die aber beide vom Gästehüter abgewehrt wurden. In der Folge wurde das Spiel ausgeglichener und beide Teams kamen zu ihren Möglichkeiten. In der 40. Minute ging Kerzers durch Siffert in Führung. Plaffeien reagierte und konnte nur drei Minuten später ausgleichen. Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter. Kerzers ging wieder in Führung und Plaffeien glich wieder aus. Das Heimteam kam nach dem erneuten Ausgleich zu mehr Torchancen, verwertete diese nun effizienter und lag bis zur 79. Minute mit drei Toren in Front. Am Ende kam Kerzers zu einem wichtigen und verdienten Heimsieg. rh

Die Tabellen der 3. LigaGruppe 2

1. Gurmels 10 6 2 2 24:13 20

2. Seisa 08 10 6 1 3 20:14 19

3. Überstorf 10 6 0 4 18:18 18

4. Alterswil 10 5 1 4 17:18 16

5. Plasselb 10 4 3 3 22:15 15

6. Wünnewil-Fl. 10 5 0 5 25:25 15

7. Freiburg II 9 4 2 3 12:10 14

8. Plaffeien II 10 4 1 5 22:20 13

9. Kerzers II 10 3 3 4 24:23 12

10. Rechthalten 10 3 2 5 12:23 11

11. Schmitten 10 2 2 6 15:21 8

12. Belfaux II 9 2 1 6 14:25 7

Gruppe 1

1. Bas-Gibloux 10 7 1 2 21:15 22

2. Haute-Gruyère 10 7 0 3 17:8 21

3. Ursy 10 6 0 4 22:24 18

4. La Tour II 10 5 2 3 32:23 17

5. Siviriez 10 4 4 2 22:16 16

6. Châtel-St-Denis 10 4 3 3 16:19 15

7. Vuisternens 10 4 2 4 15:18 14

8. Attalens 10 3 2 5 22:18 11

9. La Roche 10 3 2 5 16:19 11

10. Broc 10 3 1 6 17:17 10

11. Bulle II 10 3 1 6 17:19 10

12. Romont II 10 2 0 8 11:32 6

Gruppe 3

1. Courtepin 10 8 0 2 30:9 24

2. Domdidier 10 7 1 2 32:11 22

3. Estavayer 10 7 0 3 48:10 21

4. Avenches 10 6 3 1 32:13 21

5. Fétigny 10 5 2 3 20:21 17

6. Sarine-Ouest 10 4 4 2 16:11 16

7. Saint-Aubin 10 3 3 4 1825 12

8. Villaz 10 3 3 4 26:39 12

9. Misery-Court. 10 2 2 6 15:41 8

10. Grolley 10 2 1 7 18:31 7

11. Piamont 10 2 1 7 15:34 7

12. Châtonnaye 10 0 2 8 13:38 2

Mehr zum Thema