Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kanton belohnt zweisprachiges Studieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei den Maturaschlussfeiern der Freiburger Mittelschulen verleiht der Staatsrat jeweils einen Spezialpreis für die beste zweisprachige Maturität. Wie er in einem Communiqué schreibt, belohnt er mit dieser Auszeichnung eine Schülerin oder einen Schüler jedes Gymnasiums für deren besonderen Einsatz.

Die Zweisprachigkeit sei im Kanton tief verwurzelt, und die zweisprachigen Bildungsgänge würden politisch unterstützt und gefördert, heisst es in der Mitteilung. Die Freiburger Mittelschüler hätten einen privilegierten Zugang zur Partnersprache. Sie könnten bereits im ersten Schuljahr den zweisprachigen Bildungsgang wählen, oder aber im ersten Jahr ein Immersionsfach wählen und im zweiten eine zweisprachige Klasse besuchen.

uh

Preisträger: Joy Sudan (Billens, St. Michael), Robin Beglinger (Jeuss, Hl. Kreuz), Melchior Frick (Vuisternens-devant-Ogoz, Gambach), Marc Grezella (Attalens, Kollegiums des Südens), Manon Chassot (Bussy, GYB Broye).

Mehr zum Thema