Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kanton ermutigt ausländische Personen zum Urnengang 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sicherheits- und Justizdirektion will Ausländer zum Wählen animieren. 
Aldo Ellena

«Haben Sie einen Ausweis C? Sind Sie volljährig? Wohnen Sie seit mindestens fünf Jahren im Kanton Freiburg? Dann sind Sie in Ihrer Gemeinde stimm- und wahlberechtigt. Nehmen Sie an den nächsten Wahlen teil! Ihre Stimme ist wichtig für die Demokratie!» So lautet die Botschaft der kantonalen Kommission für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention hinsichtlich der Gemeindewahlen vom 7. März.

Wie die Sicherheits- und Justizdirektion mitteilt, hatten bereits im Dezember rund 35’000 ausländische Personen mit kommunalem Stimm- und Wahlrecht ein von den Staatsräten Maurice Ropraz (FDP) und Anne-Claude Demierre (SP) unterzeichnetes Schreiben erhalten, um sie zur Wahrnehmung ihres Stimm- und Wahlrechts zu ermutigen. Nun hat die kantonale Kommission eine breit angelegte Kampagne in den sozialen Medien, auf Plakaten und Flugblättern lanciert, um die Betroffenen zum Urnengang vom 7. März zu motivieren. So soll die Integration und aktive Beteiligung der Migrantinnen und Migranten in der Lokalpolitik gefördert werden, heisst es in der Medienmitteilung.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema