Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kanton will für einen effizienteren Energieverbrauch sorgen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Energiefrage ist zu einem wichtigen Thema unserer Zeit geworden. Entscheidend dabei ist, die Energieeffizienz der Gebäude zu steigern, wie die kantonale Volkswirtschaftsdirektion vorgestern mitteilte. Der Gebäudebereich ist für 46 Prozent des landesweiten Energieverbrauchs verantwortlich und weist somit das grösste Sparpotenzial auf.

Zu Sanierungen animieren

Das neue Gebäudeprogramm des Kantons soll die Eigentümer vermehrt zur Sanierung ihrer Gebäude animieren. Dank einer verstärkten Förderung ist das Programm nur sechs Monate nach seinem Start bereits ein grosser Erfolg. Für dieses Jahr sind über 14 Millionen Franken von Bund und Kanton für das Projekt bereitgestellt worden.

Rund 520 Dossiers für Arbeiten in der Höhe von über 7,5 Millionen Franken wurden bereits bearbeitet. Weitere 170 Dossiers stehen kurz vor der Bewilligung.

Über 2500 Teilnehmer

Die grosse Nachfrage ist auf die Informationssitzungen zurückzuführen, die das Amt für Energie Anfang Jahr organisierte, und die auf ein derartiges Interesse stiessen, dass zusätzliche Sitzungen organisiert werden mussten. Insgesamt haben über 2500 Personen aus dem ganzen Kanton daran teilgenommen. Der Kanton Freiburg zählt etwa 60 000 Gebäude, von denen mehr als 40 000 über 20 Jahre alt sind und bald Arbeiten an der Wärmedämmung oder den Ersatz des Heizsystems erfordern. Zurzeit liegt die entsprechende Sanierungsquote aber noch bei unter 1 Prozent.

Mehr zum Thema