Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kanton will Strassen bei Plaffeien sanieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Plaffeien sollen auf der Ortsdurchfahrt zwischen dem Kreisel Kur­schürli und dem Rufenenstutz verschiedene Arbeiten durchgeführt werden. Das entsprechende Gesuch ist im aktuellen Amtsblatt publiziert. Die zwei bestehenden Bushaltestellen sollen saniert, Fahrradwege erstellt, Trottoirs ausgebaut und Fussgängerstreifen aufgewertet werden, wie Corinne Rebetez, Mediensprecherin der Baudirektion, auf Anfrage mitteilte. Zudem solle beim Rufenenstutz eine 150 Meter lange und 5 Meter breite Stützmauer erstellt werden, um den Belag zu verbreitern. Das gesamte kantonale Projekt kostet rund 4 Millionen Franken, von denen eine Million zulasten der Gemeinden geht. Die Arbeiten sollen 2020 beginnen und ein Jahr später beendet sein, wie Rebetez weiter sagte. Das Dossier liegt nun während 30 Tagen öffentlich auf.

jp

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema