Freiburg 10.09.2019

Arbeitslosigkeit steigt wegen der Jungen an

Foto Charles Ellena/a

159 von 184 neu arbeitslos gemeldeten Personen im Kanton Freiburg sind jünger als 25-jährig. Es sind vor allem frisch Diplomierte, die neu auf dem Arbeitsmarkt auftauchen. Dies ist für das Freiburger Amt für den Arbeitsmarkt die Hauptursache für einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Kanton auf 2,3 Prozent. Die 4023 Arbeitslosen, die im August gezählt wurden, sind zwar 184 Personen mehr als im Vormonat, aber 230 weniger als im August 2018. Die Arbeitslosigkeit hat in allen Bezirken des Kantons um 0,1 oder 0,2 Prozentpunkte zugenommen. Im Landesdurchschnitt beträgt die Arbeitslosigkeit unverändert 2,1 Prozent. Die Zahl der Stellensuchenden im Kanton Freiburg blieb unverändert und beträgt 4,0 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung.

uh