FREIBURG 09.03.2018

Gewerkschaft verlangt Lohngleichheit im OP

Der VPOD verlangt Lohngleichheit fürs Fachpersonal der Operationstechnik.

Die Sektion Freiburg des Verbands des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) fordert zusammen mit dem Verband Fri-Bloc in einem gestern veröffentlichten Communiqué mehr Lohngleichheit für das Personal des Freiburger Spitals HFR, namentlich für die Fachmänner und Fachfrauen Operationstechnik sowie die Pflegefachpersonen Operationstechnik.

Die Fachmänner und Fachfrauen Operationstechnik haben laut dem Communiqué das gleiche Pflichtenheft wie ihre Kollegen, welche den Titel der Pflegefachpersonen Operationstechnik aufweisen, seien aber vier Lohnklassen tiefer klassiert, in der Lohnklasse  15. Schon im Jahr 2014 sei unter dem Motto «Gleicher Lohn für gleiche Arbeit» eine entsprechende Anfrage beim Staatsrat deponiert worden.

Eine Antwort sei bislang nicht erfolgt; die operationstechnischen Assistenten hingegen, die zur gleichen Zeit eine Neuevaluation verlangt hätten, seien um eine Lohnklasse aufgestiegen.

HFR: Kein Kommentar

Seitens des Freiburger Spitals wollte man dieses Communiqué gestern nicht kommentieren, wie Jeannette Portmann, die HFR-Kommunikationsverantwortliche, auf Anfrage sagte.