Freiburg 10.10.2019

Kanisi Baeriswyl – ein Metzger will ins Bundeshaus

Es geht ihm um die Wurst: Kanisi Baeriswyl.
Die FN sorgen für etwas Humor im Wahlkampf, und zwar mit Kanisi Baeriswyl, einem Metzger mit grossen Ambitionen.

154 Kandidatinnen und Kandidaten, aber nur sieben Sitze: Der Wahlkampf ist eine ernste Angelegenheit, schliesslich geht es um die Wurst. Damit der Humor dieses Jahr nicht zu den Wahlverlierern gehört, schicken die «Freiburger Nachrichten» einen fiktiven Kandidaten ins Rennen nach Bern: Kanisi Baeriswyl, Metzgermeister aus dem Sen­sebezirk. Mit eigenwilligem Charme, viel Schwein und einer gehörigen Portion «Seislerness» wurstelt er sich durch den Wahlkampf und lässt dabei kein Fettnäpfchen aus. Wie metzget sich Kanisi? Was sagt er über die Konkurrenz? Und reicht es am Ende gar für einen Sitz in Bern? Erleben Sie es mit. Ab heute veröffentlichen die FN auf ihrer Website regelmässig Videos mit den Abenteuern von Kanisi.

Und wenn die Wahl am 20. Oktober vorbei ist, feiert Kanisi seinen Sieg oder redet seine Niederlage klein.

ko