Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kantonsgericht weist Kommission zurecht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Das Kantonsgericht hat am 5. Dezember die Beschwerden zweier Gesuchssteller um Einbürgerung gutgeheissen. Die Einbürgerungskommission hatte in der Novembersession dem Rat empfohlen, nicht auf die Fälle einzutreten, weil bei diesen gewisse Voraussetzungen nicht erfüllt gewesen seien. Wie Grossratspräsidentin Katharina Thalmann sagte, habe das Grossratsbüro nun beschlossen, keine Beschwerde beim Bundesgericht einzureichen, sondern die Gesuche der Kommission zur Neubeurteilung zu unterbreiten. Kommissionspräsident Gilles Schorderet zeigte sich befremdet darüber, dass das Büro mit seinem Gremium keine Rücksprache genommen habe. uh

Mehr zum Thema