Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kantonspolizei: Pierre Nidegger 2011 in Pension

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgNach 33 Jahren bei der Freiburger Kantonspolizei wird Pierre Nidegger Ende Dezember seinen Posten abtreten und mit 60 Jahren in Pension gehen. «Ich spreche nicht gern über meine Leistungen», antwortete der abtretende Kommandant gestern auf die Frage nach seiner persönlichen Bilanz. «Das überlasse ich lieber anderen.» Er werde sich weiter auf seine Arbeit konzentrieren, vor allem auf die Umsetzung der Anfang Januar neu in Kraft getretenen Strafprozessverordnung.

Region bestens kennen

Währenddessen hat die kantonale Sicherheits- und Justizdirektion den Posten des Kommandanten zur Bewerbung ausgeschrieben. «In mehreren deutsch- und französischsprachigen Zeitungen der Kantone Freiburg, Bern und Waadt erscheinen derzeit Anzeigen», bestätigte Nidegger. Gesucht wird eine Person mit Hochschulabschluss und «solider Führungserfahrung in einer Kaderfunktion». Bezüglich Muttersprache gebe es keine Vorschriften, sagte er weiter.

Hingegen sollte der künftige Kommandant der Kantonspolizei die Region Freiburg und deren Bevölkerung sowie die Verwaltung, die verschiedenen Verfahren und Eigenheiten kennen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 11. Februar. cf/Bild vm

Mehr zum Thema