Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Karambolage: 20-Jährige schreibt am Steuer SMS

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Letztlich ging alles glimpflich aus. Obwohl vier Wagen mit Lenkern im Alter von 20 bis 54 Jahren am Sonntag um 11.25 Uhr auf der H 189 bei La Tour-de-Trême in einen schweren Unfall verwickelt waren, gab es bei dem Vorfall keine Verletzten, wie die Sprecherin der Kantonspolizei, Donatella Del Vecchio gegenüber den FN erklärte.

Sicherheitslinie ignoriert

Die 20-jährige Verursacherin des Unfalls fuhr auf der H 189 von Intyamon in Richtung Bulle. Da sie während der Fahrt auf ihrem Natel ein SMS tippte, war sie abgelenkt und überfuhr auf der Höhe der Abzweigung Pâquier die doppelte Sicherheitslinie in der Mitte der Strasse und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort rammte sie mit der Vorderseite ihres Wagens das Fahrzeug einer 54-jährigen Frau, die korrekt auf der Gegenfahrbahn fuhr. Nach dem Aufprall drehte sich das Fahrzeug der 20-Jährigen um 180 Grad und prallte in den Wagen eines 25-jährigen Mannes, der ebenfalls auf der Gegenfahrbahn unterwegs war. Darauf schleuderte der Wagen der 20-Jährigen wiederum in mehreren 360-Grad-Drehungen und prallte darauf in einen dritten Wagen, der von einem 21-jährigen Mann gelenkt wurde. Laut der Medienmitteilung der Kantonspolizei kam das Fahrzeug der 20-Jährigen danach auf der Gegenfahrbahn zu stehen.

Wegen der Aufräumarbeiten war die Strasse in Richtung Intyamon für eineinhalb Stunden gesperrt. Für den Verkehr signalisierte die Polizei eine Umleitung. hw

Mehr zum Thema