Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kaserne: Keine Einsprache gegen Umbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anfang Dezember lag das Gesuch für den Umbau der bestehenden Gebäude bei der Kaserne Schwarzsee öffentlich auf. Wie der Sensler Oberamtmann Nicolas Bürgisser am Mittwoch auf Anfrage erklärte, sind keine Einsprachen dagegen eingegangen. Sämtliche Ämter hätten eine positive Stellungnahme zu den Umbauplänen abgegeben. Einzig die Stellungnahme des Plaffeier Gemeinderates stehe noch aus. «Die Baubewilligung ist bereit», so Nicolas Bürgisser. Gegen das zweite Baugesuch, jenes für den Neubau zweier Pavillons beim künftigen Campus Schwarzsee, sei eine Einsprache von einer Privatperson eingereicht worden. Die Einsprache beziehe sich auf möglichen Lärm und Mobilität. Nicolas Bürgisser muss nun über die Einsprache befinden. Die Kaserne Schwarzsee soll zu einem Ausbildungszentrum für Zivildienstleistende sowie zu einem Sport- und Freizeitzentrum umgewandelt werden. Der Baustart soll im Frühling 2015 erfolgen, der Campus sollte im Januar 2016 bezugsbereit sein. ak

Mehr zum Thema