Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kaum Schäden durch Unwetter im Kanton

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gestern fiel im Kanton Freiburg teils heftiger Regen. Laut Mediensprecher Pierre-André Waeber gingen aber bei der Kantonspolizei keine Meldungen über grössere Zwischenfälle im Zusammenhang mit den Gewittern ein. Der Polizei seien drei Einsätze der Feuerwehr im Saanebezirk und vier Einsätze im Broyebezirk bekannt, bei denen die Feuerwehrleute Keller auspumpen mussten. «Wir mussten nicht ausrücken, und uns wurden auch keine weiteren Vorfälle gemeldet», sagte Waeber auf Anfrage.

Im Gegensatz dazu gab es im Kanton Bern bei der Polizei über 80 Schadenmeldungen. In zahlreichen Regionen kam es zu Wassereinbrüchen in Liegenschaften, und vereinzelt drohten Bäche über die Ufer zu treten. luk

Mehr zum Thema