Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kein Durchbruch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

US-Präsident Clinton hat von seinem russischen Kollegen Putin keine Zustimmung zum geplanten US-Raketenabwehrsystem erhalten. Beide Seiten kamen aber überein, den Dialog über strategische Raketen und Abwehrsysteme zu vertiefen. Bei ihrem Gipfeltreffen in Moskau unterzeichneten Clinton und Putin zwei Abkommen zur Friedenssicherung.

Darin verpflichten sich beide Staaten, je 34 Tonnen atomwaffenfähiges Plutonium zu vernichten und gemeinsam in Moskau ein Frühwarnzentrum für Raketenstarts einzurichten. Dies ist die erste ständige, gemeinsame militärische Einrichtung der USA und Russlands.

Mehr zum Thema