Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kein Fauxpas

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 In den Freiburger Nachrichten standen jahrzehntelang unzählige Artikel, die vom ultramontanen Katholizismus geprägt waren. Die Zeitung war damals Sprachrohr der geschlossenen, gegen aussen abgeschotteten Gesellschaft des Sensebezirks. Ich gratuliere der Redaktion, dass sie es am 6. August wagte, für einmal den Standpunkt von Mauro Schindler, einem Konfessionslosen, zu vermitteln, nachdem ein Diskurs über dieses tabuisierte Thema ja vorher gefehlt hatte. Marcel Schibli möchte in seinem Leserbrief vom 11. August sogar diese zurückhaltende und tolerante Meinungsäusserung eines Agnostikers – und nicht eines Atheisten, wie er meint – aus den FN verbannen, obwohl es auch unter den FN-Lesern solche gibt, welche die Ansichten von Mauro Schindler teilen.

Es stellt sich nun die Frage, ob der Text über Schindler oder der Leserbrief eher christlichen Grundwerten entspricht.

Mehr zum Thema