Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine Einigung zwischen Fischern und Kanton

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wurden 30 Prozent der Einnahmen aus den Fischereipatenten ordnungsgemäss für die Wiederbevölkerung in den Freiburger Gewässern verwendet? Diese Frage spaltet die Freiburger Fischer und die kantonalen Behörden – selbst nach einem Audit, das den Kanton entlastet. Auch bei der Versammlung des Verbands der Freiburger Fischervereine am Samstag bezog dieser noch nicht offiziell Stellung. Er will das nächstens vor dem Grossen Rat tun. Gemäss Präsident Bernard Jaquet teilt der Verband die Schlüsse des Audits aber nicht. Eine Einladung für ein Gespräch im April hat der Verband abgelehnt.

uh

Bericht Seite 8

Mehr zum Thema