Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine Einsprachen zum Umspannwerk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Umspannwerk Galmiz ist für die Stromversorgung weiter Teile der Romandie, des Kantons Neuenburgs und des Nordteils des Kantons Freiburg von Bedeutung. Es befindet sich am Dorfrand, gleich neben dem Bahnhof, und soll verschoben werden. Als künftiger Standort ist die Perrettengruebe Nordost vorgesehen, ein Areal im Nordosten von Galmiz, das ausserhalb des Siedlungsgebiets liegt. Gegen die dadurch notwendig werdenden Änderungen im Zonennutzungsplan und im Gemeindebaureglement seien keine Einsprachen eingegangen, gab die Gemeindeverwaltung von Galmiz auf Anfrage bekannt. Bevor der Entscheid für die Perrettengruebe Nordost fiel, hatte sie in Zusammenarbeit mit Groupe E eine Standortsuche und -evaluation durchgeführt. Geprüft wurden vier Optionen. Die Perrettengruebe Nordost schnitt in der auf 13  Kriterien basierenden Bewertung am besten ab.

jmw

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema