Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine grosse Aufregung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Keine grosse Aufregung

FREIBURG. Die schweren Vorwürfe des «Beobachters» gegen das Kantonsspital scheinen die politischen Parteien nicht sehr zu beunruhigen. Wie eine Umfrage der FN zeigt, sehen die Kantonspolitiker kaum Anlass, den angeblichen Missständen auf den Grund zu gehen. Zwar haben Grossräte Anfragen formuliert und ein Postulat wurde eingereicht, aber das Vertrauen in den Staatsrat und die Spitalleitung scheint im Allgemeinen gross zu sein. Die Gesundheitsdirektorin Anne-Claude Demierre hatte Anfang Januar Stellung genommen zu den Vorwürfen und diese vehement zurückgewiesen.Das Konsumentenmagazin «Beobachter» kritisiert in seinen beiden letzten Ausgaben das Management des Kantonsspitals scharf. Patienten würden lebensbedrohlichen Situationen ausgesetzt.jlb

Bericht auf Seite 3

Mehr zum Thema