Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine Hinweise auf Missstände

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Auch in Courtepin litten Heimkinder unter den Ingenbohler Schwestern» – FN vom 6. April

1965 habe ich zusammen mit meiner Frau die Tierarztpraxis in Courtepin übernommen. Unsere nächsten Nachbarn waren die Ingenbohler Schwestern mit ihren Pflegekindern. Über den Vorwurf von Missständen waren wir entsetzt. Wir hatten ein sehr gutes Verhältnis mit den Schwestern und den Kindern. Wir hatten nie den Eindruck, dass die Kinder unzufrieden waren. Sie durften auch frei mit uns Kontakt aufnehmen. Am Wochenende kamen oft ehemalige Zöglinge auf Besuch, wie in einer guten Grossfamilie. Sicher wurden die Kinder mit Strenge, aber auch Liebe erzogen; der damaligen Zeit entsprechend. Übrigens haben auch wir unsere Kinder so erzogen. Herrschten demnach bei uns auch Missstände?

 

Mehr zum Thema