Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine irrtümliche Entlassung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Korrekt

Keine irrtümliche Entlassung

GivisiezEin Buchhalter von Michelin hat 1,5 bis zwei Millionen Franken hinterzogen. Im gestrigen Bericht hiess es, Michelin habe fälschlicherweise erst einen anderen Buchhalter entlassen. Dem ist aber nicht so: Mitte April hat Michelin besagten Buchhalter – und nicht einen anderen Angestellten – wegen Missachtung der Buchhaltungsrichtlinien entlassen. Ende Monat erst haben die Verantwortlichen bemerkt, dass der Mann durch die missbräuchlichen Buchungen Geld unterschlagen hat. njb

Mehr zum Thema