Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine Lösung für Rampen auf Grandfey-Brücke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinden Düdingen und Granges-Paccot wollen die Rampen auf den Fussgänger- und Veloweg der Grandfey-Brücke zugänglicher machen. Heute ist dieser nur über eine steile Treppe mit kleiner Rampe für die Velos erreichbar. Für Personen im Rollstuhl ist der Zugang praktisch unmöglich. Die Gemeinden haben zusammen mit anderen Involvierten bereits Vorschläge entwickelt, diese wurden aber von der kantonalen Kulturgüterkommission abgelehnt. Sie fürchtet um das Erscheinungsbild der Brücke. Nun soll ein Ideenwettbewerb lanciert werden, der eine für alle Seiten akzeptable Lösung hervorbringen soll. Die Gemeinden entscheiden dieser Tage über den dafür notwendigen Kredit.

nas

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema