Ratgeber Beziehung 26.03.2019

Jugendliche haben ein Recht auf Geheimnisse

Der Medienkonsum unserer 14-jährigen Tochter beunruhigt uns sehr. Sie verbringt unserer Meinung nach extrem viel Zeit mit ihrem Handy oder Tablet. Wir fragen uns, was sie denn genau macht und ob sie abhängig ist. Dazu kommt, dass es oft Streit gibt mit ihr, aber auch mit meinem Mann, was die gemeinsame Zeit als Familie betrifft. Was können wir tun? G.  T.

Der Medienkonsum von Jugendlichen ist ein immer wiederkehrendes Thema. Eltern fühlen sich oft hilflos und frustriert vom Verhalten ihrer heranwachsenden Kinder. Angst kann auftreten und Konflikte werden ausgelöst, genau wie Sie es schildern.

Die Frage, was denn dieser Medienkonsum bedeutet und ab wann er besorgniserregend wird, beschäftigt viele Eltern. Wie sehen die sozialen Aktivitäten Ihrer Tochter aus, wie ist es mit Freizeitbeschäftigungen? Nur noch virtuelle Kontakte zu pflegen, ist bedenklich. Echte zwischenmenschliche Beziehungen und vielseitige Interessen sind ausschlaggebend für die ausgeglichene Entwicklung eines Menschen. Es gilt ein Gleichgewicht zu finden.

Sie sprechen von der gemeinsamen Familienzeit. Eine Entwicklungsaufgabe der Jugendlichen besteht darin, sich von der Familie zu lösen und den eigenen Weg zu finden, ohne den Kontakt abzubrechen. Das bedeutet, sie/er wird sich der Kontrolle der Eltern langsam entziehen und eine eigene Welt aufbauen. Jugendliche haben das Recht auf Geheimnisse, sie müssen mit ihrer Realität zurande kommen. Elektronische Medien und ihre Nutzung gehören klar dazu. Wie sehen Ihre Werte bei der Erziehung Ihrer Kinder aus? Was möchten Sie ihnen auf den Lebensweg mitgeben?

Ein Phänomen verstehen, mehr oder weniger, kann beruhigend wirken. Reden Sie mit Ihrer Tochter über elektronische Medien, lassen Sie sich erklären, wie sie sie nutzt. Beziehen Sie sie ein, wenn es darum geht, ein Profil für Handy- und Familienzeit zu finden. Eine aktive Rolle bei einer Regelung einzunehmen, macht es leichter, sie zu befolgen.

Die Beziehungsratgeber stammen von der Paar- und Familienberatung Freiburg. Verschiedene Teams nehmen zu unterschiedlichen Fragen Stellung. Verantwortlich dafür ist Chantal Valenzuela, Geschäftsführerin der Beratungsstelle. Homepage: www.officefamilial.ch

Ratgeber Beziehung

«Eine Entwicklungsaufgabe der Jugendlichen besteht darin, sich von der Familie zu lösen und den eigenen Weg zu finden.»