Courgevaux 25.04.2019

Kulturinteressierte Personen sollen im Schloss von Courgevaux wohnen

Eine Idylle herrscht im Schlosspark in Courgevaux, obwohl nur wenige Meter daneben die viel befahrene Kantonsstrasse verläuft.
Bis zu 15 neue Wohnungen sollen im Park und in den alten Gebäuden des Schlosses Platz finden.

Auf dem Areal des Schlosses Gurwolf gibt es vier Wohnungen. In Zukunft wird sich diese Zahl wohl verdreifachen. Denn die Wohnwerk AG, die seit 2018 Besitzerin des Schlossgeländes ist, möchte die teils 300 Jahre alten Gebäude sanieren, neue Gebäude errichten und so Wohnraum schaffen. 12 bis 15 Eigentumswohnungen und Ateliers für kunst- und kulturinteressierte Personen sind geplant. Jann Fahrni, Architekt und Verwaltungsratspräsident der Wohnwerk AG, öffnet für die FN die Tore des Schlosses. Hinter den Mauern verbirgt sich ein weitläufiger Garten mit Trompetenbäumen, Akazien, Linden und Baumbuspflanzen, an­gelegt von einem britischen Landschaftsgärtner. Alpakas und Pfaue leben hier. Auch eine denkmalgeschützte, über 250  Jahre alte Ziegelei befindet sich auf dem Areal.

jmw

Bericht Seite 2