07.10.2019

Übers Bloggen sinnierende Blogger

Was bedeutet eigentlich bloggen? Wozu soll dieser ZiG-Blog eigentlich gut sein? Worüber wird gebloggt? Über diese drei und andere zentrale Fragen werden Sie heute Natacha Scheidegger und Sophie Probst in diesem ersten ZiG-Blog aufklären und informieren.

Das Wort Blog ist eine Wortkreuzung aus «Web» und «Log». Das bedeutet also, dass ein Blog so etwas wie ein Tagebucheintrag im Internet ist. Da ein Blog an keine Richtlinien gebunden ist, wie dies etwa bei einer textgebundenen Erörterung der Fall ist, gibt es dementsprechend viele Blog-Genres: Dazu gehören Foodblogs, Fachblogs, Blogs von Journalistinnen und Journalisten oder Politblogs, um nur einige Beispiele zu nennen. Lassen Sie sich also von der Welt des Bloggens überzeugen und seien Sie gespannt. Doch wozu dient denn ein Blog? In einem Blog lassen die Verfasserinnen und Verfasser ihren Gedanken und ihren Ideen freien Lauf und schreiben diese nieder. Anders gesagt schreiben wir nicht mehr in ein geheimes rosarotes Tagebuch mit einem Glitzerstift, sondern wir machen das Ganze öffentlich zugänglich auf dem Internet. Natürlich sind hier die Themen dann etwas seriöser als beispielsweise die Frage, wer das momentane «Schätzeli» ist oder was wir zu Mittag gegessen haben. Doch gibt es im Internet, wenn man sich ein wenig umschaut, genügend Blogs über dubiose Diäten, Tagebücher von mittelmässigen Youtubern sowie abertausende Promi-Foren, wo gelästert wird, was das Zeug hält.

Das Ziel dabei ist, dass man im Idealfall interessierte Leserinnen und Leser zum Diskutieren und Nachdenken anregen kann. Wir hoffen sehr, dass dies auch bei Ihnen passieren wird und wir Ihnen, geschätzte Zeitungsleserin, geschätzter Zeitungsleser, zu neuen Blickwinkeln verhelfen und bei Ihnen neue Denkansätze anregen können. Um schon mal einen kleinen Einblick zu gewähren: Unser Blogger-Kollektiv wird sich mit vielfältigen globalen Themen wie dem Veganismus und dem Klimawandel oder der Amerikanisierung am Beispiel von Halloween beschäftigen. Aber natürlich gibt es bei uns auch «Insider»-Blogs – exklusiv aus unserem Kollegium sowie den neusten Klatsch und Tratsch mit «Weihnachtlichem und Unweihnachtlichem» am Kollegium St. Michael. Wir hoffen natürlich, dass Ihnen schon jetzt ein Thema ins Auge gestochen ist und dass Sie nun voller Vorfreude auf unsere anstehenden Blogs warten.

Dieser Text entstammt dem ZiG-Blog, der ab heute von einem Schülerkollektiv aus dem Kollegium St. Michael betreut wird.