Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine «offene Weihnacht»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten Die «offene Weihnacht» im Gewölbekeller «Ritzli» in der Deutschen Kirchgasse im Stedtli fällt dieses Jahr aus. Organisatorin Claudia-Maria Capeder führt das Weihnachtsfest aus gesundheitlichen Gründen nicht durch.

Die «offene Weihnacht» hat sich etabliert; im letzten Dezember ist sie bereits zum 13. Mal durchgeführt worden. Zum Fest sind all jene Leute eingeladen, die nicht alleine Weihnachten feiern wollen. Von der Gesellschaft ausgegrenzte Menschen gehören ebenso zu den Besuchern wie Familien.

Auf die Idee der offenen Weihnachtsfeier kam Capeder, als sie selber erstmals alleine mit ihren Kindern ohne deren Vater Weihnachten feiern sollte. Sie war neu im Ort und wollte das Fest mit anderen Menschen verbringen. Aus der kleinen Feier im Dezember 1997 ist in den letzten 13 Jahren eine Tradition geworden, an der jeweils 30 bis 50 Personen teilnehmen.

Das Weihnachtsfest kommt jeweils dank freiwilligen Helfern und Sponsoren zustande. Im nächsten Dezember will Capeder die «offene Weihnacht» wieder durchführen. hs

Mehr zum Thema