Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine Schweizer Opfer in Ägypten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: 293 Touristen von Sharm el-Sheikh wieder zurück in der Schweiz

Weder das EDA noch die Reiseunternehmen hatten am Sonntagabend Kenntnis von Schweizer Opfern. Rund 1000 Schweizer Touristen hatten sich zum Zeitpunkt der Anschläge im ägyptischen Badeort aufgehalten. Bei den Anschlägen waren in der Nacht auf Samstag mindestens 88 Menschen ums Leben gekommen, darunter mehrere ausländische Urlauber. Entgegen ersten Berichten sind die zwei Mövenpick-Hotels in Sharm el-Sheikh verschont geblieben.

534 Touristen der drei grössten Schweizer Reiseveranstalter haben sich entschieden, ihre Ferien in Sharm el-Sheikh fortzusetzen. Das Care-Team des Reiseversicherers Elvia kümmert sich weiterhin um die Schweizer vor Ort und sucht die Spitäler nach eventuellen Schweizer Opfern ab. Auch die vorzeitig zurückgekehrten Touristen wurden im Flugzeug betreut. sda

Mehr zum Thema