Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine toten Fische mehr aufgefunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die ersten Präventiv­massnahmen haben Wirkung gezeigt. In der Nacht auf Mittwoch hat Groupe E den Einsatz der Turbinen angepasst. Das Ölbergkraftwerk wurde über Nacht gestoppt. Nach ersten Beobachtungen von gestern Morgen scheint die Massnahme erfolgreich zu sein: Es wurden keine toten Lauben mehr gefunden. Der Anfangsverdacht, dass die Schwankungen des Wasserspiegels die Ursache für das Massensterben der Lauben war, erhärtet sich. Die Abschlussanalyse des Tierspitals Bern wird nächste Woche erwartet.

chr

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema