Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Keine zusätzliche Stellenplattform für Arbeitslose

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit FRintegration.ch hat der Kanton Freiburg eine Stellenvermittlungsplattform für arbeitsberechtigte Flüchtlinge geschaffen. Grossrat Jean-Daniel Chardonnens (SVP, Fétigny) lobte in einem parlamentarischen Vorstoss die Initiative – fragt aber, ob man diese auch für Langzeitarbeitslose und Sozialhilfebeziehende öffnen könnte, da auch sie Hilfe brauchen könnten.

Der Staatsrat lehnt das Anliegen in seiner Antwort ab. Mit den Angeboten des RAV sowie dem kantonalen Dispositiv IP+, einem intensiven Coaching, gebe es bereits Angebote für Langzeitarbeitslose. Zudem stehe ihnen eine Plattform des Bundes zur Verfügung. Es würden überdies Onlinedienste implementiert, welche die Dienste des RAV einfacher zugänglich machen sollten. Langzeitarbeitslose hätten überdies nicht die gleichen Bedürfnisse wie Flüchtlinge. Die Schaffung einer zusätzlichen Stellenplattform hält der Staatsrat nicht für nötig.

nas

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema